Keine COLA am COLA Beach in COLA! Wie COLA ist das denn?

- 16:35


Was hat denn nun Goa in Indien mit Cola zu tun? Bekannt ist Goa natürlich für seine Strände. Ich wollte es deshalb nicht bei dem Agonda Strand belassen, an dem ich meine Hütte gebucht hatte und schmiedete mir einen Tagesplan. Dieser war es also für heute, einen anderen Strand zu besuchen. Einen Strand names Cola Beach! Ja richtig gelsen. Auch die Ortschaft selbst trägt den Namen Cola. Was verbirgt sich da wohl hinter? Ein paradiesischer Strand oder eine Touristenfalle, wo der Verkauf von Cola explodiert?

Nachdem ich an dem wunderschönen sonnigen Morgen mein Kaffee und meine Arbeit genoss, ging ich also los, mit der Kamera bewaffnet, um mir den Cola Beach mal anzuschaun und dort etwas zu verweilen. Ich ging am Agonda Strand entlang in Richtung Norden bis dieser dort endete und in ein Fluß mündete. Ich fand den Weg dahin aber eher an der Straße, wo eine Bücke über den Fluss führte. Diese und eine weitere Brücke musste ich überqueren und dann ein Stück die Straße hoch laufen. An einem kleinen Shop, mit einem russischsprachigem Inder, bog ich links ab und folgte einer Art Wanderweg nach Cola. Hier waren es einige Kilometer, bei toter, wüstenartiger Hitze, die ich zu überwinden hatte. Bäume und Büsche war teilweise abgebrannt. Und auch hier, wo kaum eine Menschseele vorbei kam, lag überall Müll und es regnete Alkoholdosen und Flaschen. Wirklich schade!
Nach 5 - 6 Kilometern kam ich dann an und erblicke von einem Felsen oben den Cola Beach. Ein wirklich traumhafter Strand. Zwischen Bergen und bestückt mit tobenden Wellen. Ein abgelegener Teil, ohne Menschen, ohne Müll. Ein Stück weiter ging es dann einige Stufen runter zum eigentlichen Strand im Örtchen Cola! Dort befand sich auch zwischen einigen Strandhütten, die blaue Lagune.  Sie war für mich zwar eher grün, aber der Anblick war atemberaubend. Es war mal wieder ein reines Paradies, an dem ich mich da befand. Eine Hand voll Menschen waren hier, vielleicht ein Hund, der in der Sonne schlief, ansonsten gehörte das alles grad mir und meiner Kamera. Um massenweise Colaflaschen Verkauf ging es also zum Glück nicht. Solltest du mal in der Nähe sein, dann mach unbedingt einen Abstecher dahin! Und nein ich habe dort keine Cola getrunken! Ich mag keine Cola ;)

Nach einiger Zeit ging ich den selben Weg zurück und hielt dann bei dem Russisch sprechendem Inder und seinem kleinen Shop an, um mir eine Flasche Wasser zu gönnen für 20 Rupee. Ein cooler Typ, hatte viel Spaß in den 10 Minuten dort. Auf dem Rückweg habe ich mir, nach 23 Stunden Fastenzeit, dann endlich eine Pommes und einen Kaffee gegönnt. Ein toller Tag und ein toller paradiesischer Strand mit einem interessanten Ortsnamen!

Cola Beach in Goa, Indien, ein traumhaftes Paradies, schönster Strand, Arkadijs WELTREISE.TV

WELTREISE VLOG 130

Für noch mehr Informationen und Details, schaut euch unser Video dazu an. Gebt uns einen Daumen hoch und schreibt uns doch ein Kommentar, wenn euch das Video gefallen hat! Teilt es mit euren Freunden und lasst euch inspirieren für eure eigene Reise! Habt ihr noch mehr Fragen, Ideen und Anregungen, so sind wir für euch da und beantworten jedes Kommentar. Auch per E-Mail dürft ihr uns gerne privat kontaktieren. Vielen Dank!

Weltreisekosten heute:

  20 INR        0,25 € (1 Liter Wasser)
170 INR        2,12 € (Pommes und Tasse Kaffee)
  60 INR        0,74 € (4 Liter Wasser)
  10 INR        0,12 € (Tüte Erdnüsse)

Weltreisekosten in Indien bisher:

folgen...

Weltreisekosten bis heute:

folgen...

Unterkunft: Saturn Beach Cottage
Songs und Alben:

Album: Musiker auf Reisen (in Arbeit)

Album:Weltreise (2017-2018)

Album: Das Ziel ist der Weg (2017)

Album: Das Ziel ist der Weg (2017)

Album: Freiheit (2011)

Musikvideo: 

Dir wird auch folgendes gefallen!

0 Kommentare