Der Traum von Malediven. So wurde er wahr!

- 17:47

Der Traum von den Malediven wurde war, WELTREISE

Jeder hat einen Traum

Einmal auf den Malediven sein. Im Paradies. Tauchen mit Fischen und Haien, die man nie zuvor gesehen hatte und von manchen nicht mal geglaubt hätte, dass sie exestieren. Kokosnüsse trinken unter Palmen und der täglichen wärmenden Sonne, mit einem Blick auf das türkies-blaue Wasser und anderen kleinen paradiesischen Inseln, die einen umgeben. Davon träumen viele Menschen in Deutschland. Die meisten dieser Träume bleiben leider meistens auch nur Träume. Nicht bei uns! Das muss nicht so sein! Katja und ich machten unsere Träume und Wünsche fast in Handumdrehen zur Realität. Nun können wir mit großer Freude sagen: WIR WAREN AUF DEN MALEDIVEN! Auch du kannst dir deine Wünsche und Träume erfüllen. Echte Wünsche und Träume, die dir am Herzen liegen, für die gibt es immer einen Weg. Meistens ist er sogar leichter als man denkt. Schmeiß deine bunten Reiseprospekte in den Papierkorb und werde dein eigener Guide!

Da kommen bei vielen schnell so einige Fragen auf, wie wir ganz normale ehemalige Jobangestellte sich so etwas leisten und erlauben könnten. Wie kommt man auf die Inseln, die in den Reiseprospekten superteuer angeboten werden und für viele unter uns einfach nicht zu erreichen sind? Hier sind die Antworten auf eure Fragen. Beispielhafte Antworten, denn die Mittel und Wege, wie man sowas umsetzen könnte, sind fast unbegrenzt.

Wie haben wir das gemacht?

Erstens kann man sagen, dass man sich besser bereits in der Nähe dieses Insellandes befinden sollte, um die Flugkosten geringer zu halten. Klar ist, dass dann, in der Regel, der Flug dorthin um einiges günstiger ausfallen wird. Dies kam Katja und mir wie gelegen, als wir Südafrika verlassen wollten und uns, bei einer Recherche für die Weiterreise, für die Malediven entschieden hatten. Wir hatten viele Optionen, doch schon immer wollten Katja und ich auf die Malediven. Damit würden wir uns einen großen Traum erfüllen. Das taten wir dann auch und kurzer Hand war der Flug gebucht. Wir fanden auch günstige Unterkünfte, die man sich am besten auch noch teilen sollte, und so stand eigentlich nichts mehr im Wege. Durch das dadurch flexible und individuelle Reisen, konnten wir uns gleich mehrere Inseln der Malediven ansehen und erleben und dabei trotzdem günstiger davon kommen, als nur auf einer Luxus-Resort-Insel im Kreis herumzulaufen.

War das teuer?

Erstens muss man natürlich sagen, dass jeder Mensch "teuer" und "billig" anders wertet. Zweitens kann man aber aus unserer Sicht eine klare Antwort geben; nein, es war nicht teuer. Für Zweieinhalb Wochen haben wir pro Person knapp unter 1000 € ausgegeben. Das macht etwa einen Durchschnitt von ca. 400 € pro Woche. Dort fließen sämtliche Kosten wie Flug, Unterkünfte, andere Fahrtkosten, Essen, Trinken und alle andere an Aktivitäten, die wir dort ausübten. In dieser Hinsicht ist das nicht teuer. Das schöne daran ist, für alle, die die Beträge immer noch für etwas "zu teuer" halten, es geht noch um einiges günstiger. Katja und ich haben eigentlich nicht so sehr gespart. Es gibt noch wesentlich günstigere Unterkünfte, ja sogar Möglichkeiten kostenlos bei jemanden zu übernachten.

Schau mal hier nach den günstigsten Unterkünften:

https://www.booking.com/s/35_6/7548bcec

Auch hier findest du sie und bekommst bis zu 34 € geschenkt! 

https://www.airbnb.de/c/arkadijs4?currency=EUR

Oder schlafe einfach kostenlos bei jemanden:

https://www.couchsurfing.com/people/arkadij-schell

Es ist alles möglich, schau nur genau hin!

Ist es wirklich so wie es in den bunten Reiseprospekten dargestellt wird?

Die Entscheidung, die Malediven in unsere WELTREISE-Route mit einzuplanen, war lohnenswert. Wir konnten uns dadurch also gleich mehrere Inseln der Malediven anschauen, mit Einheimischen zusammenleben und sogar echte Freundschaften schließen. So bekommt man auf jeden Fall mehr mit von dem Leben auf den Malediven. Dinge mit denen man gerechnet hatte und vorallem auch Dinge, mit denen man so mal gar nicht gerechnet hatte. Wie man zum Beispiel auf den Malediven von Insel zu Insel kommt und was das ganze euch kosten kann, das könnt ihr in unseren Videos sehen.

Inselwechsel auf den Malediven. Möglichkeiten und Preise.


Flexibel sein und den Menschen vertrauen, sie werden euch helfen!

Ja euch erwarten natürlich traumhafte Inseln mit türkies-blauem Wasser und euch erwarten Fische und Schildkröten in allen Farben und Formen. Euch erwarten braungebrannte Touristen und leckere, frische Kososnüsse. Warmes Wasser, heiße, endlosscheinende Sonne und jede Menge bunter Korallen, die entdeckt werden wollen. Friedvolle und entspannt wirkende Menschen, Fischerboote und jede Menge Möglichkeiten der Freizeitgestalltung. Doch dann gibt es natürlich auch die negativen und unbekannten Aspekte, über die kaum jemand spricht. Die Malediver haben es nähmlich nicht so leicht, den immer mehr werdenden Müll von den Inseln zu verbannen. Katja und mir ist ein Beispiel auf der Insel Rasdhoo im Rasdhoo-Atoll begegnet. Unwissend umrundeten wir die recht kleine Insel und entdeckten auf der anderen, eher untouristischen Seite, Berge von Müll, die ins Wasser hinabfielen. Glasscherben in großen Mengen bildeten eine große Gefahr für Mensch und Tier. Zum Glück schrumpften diese Müllberge laut Aussagen unserer maledivischer Freunde, Jahr für Jahr, doch der Anblick war für uns erstmal schockierend. Auch wenn wir dann beispielsweise in Indien noch krassere Müllprobleme beobachten konnten, war das für uns, und den Anfang unserer WELTREISE, ein Schock.

Solche Bilder findest du nicht im bunten Reiseprospekt!


Schau dir auch alle anderen Malediven-Videos an!

Was uns auch überrascht hatte, ist dass der Islam, die alleinige Staatsreligion der Inselbewohner ist. Nicht-Muslime werden diskriminiert und Kirchen sind verboten. Wer auf die Insel Malé reist und sich dort mal umschaut, entdeckt das echte Leben der Malediver. Vollverschleierte Frauen und ein strikter Verbot von Alkoholkonsum. Du wirst dort keinen finden, während du auf den Resortinseln damit überhäuft wirst. Auf der dicht bevölkerte Hauptstadt der Malediven tummeln sich etwa 153.904 Einwohner auf nur 579,8 Hektar Fläche und das überwiedgend auf Rollern und Mopeds. Kaum einer geht zu Fuß, auch wenn man dort, in nur kurzer Zeit, die ganze Insel umrunden könnte. Sehr abenteuerlich! Auch das haben wir für euch filmen können, um euch einen Eindruck für eure eigene Reise zu geben.

Wie viel Mopeds und Roller kannst du ertragen?


Das ist die Maledivische Hauptstadt Malé.

Unter anderem konnten wir feststellen, dass die Resort-Inseln wirklich unzugänglich gemacht werden. Von Insel zu Insel schwimmen mit dem Kanu zum Beispiel ist nicht so einfach, denn dann wird man von Einheimischen direkt aufgefangen und zurück gebracht. Ein Abenteuer und unvergessliche Momente waren es trotzdem. Die Entspanntheit und Herzlichkeit der Menschen aber, haben alles wieder gut gemacht und unserer WELTREISE wundervolle Erinnerungen geschenkt.

Wir wurden von Einheimischen sogar auf Feiern eingeladen.

Schaut euch ALLE unsere MALEDIVEN filme HIER an.

Maldives Island Kuramathi. Resort-island visit on world travel by the cheapest way
Resort-Insel Kuramathi, Malediven.
Du würdest nun auch gerne deine eigene Malediven Reise machen, und / oder dieses wunderschöne Inselland mit in deine WELTREISE integrieren? Ich werde hier auf www.WELTREISE.tv noch viele weitere hilfreiche Berichte zum Thema MALEDIVEN schreiben. Viele Fragen kann ich euch in den folgenden Beiträgen aber schon jetzt beantworten:

Was packe ich am besten ein für eine WELTREISE? ➤➤➤ 
Wie läuft das mit dem Geld auf einer WELTREISE? ➤➤➤ 
Brauche ich ein Visum, um auf die Malediven einreisen zu dürfen? ➤➤➤ 
Mehr zum Thema Malediven HIER! ➤➤➤ 
Alle Videos und Filme unserer MALEDIVEN Reisen HIER! ➤➤➤ 
Du hast noch andere Fragen? ➤➤➤ 

Fotos und Bilder © Arkadij Schell 

Dir wird auch folgendes gefallen!

0 Kommentare