Chinatown Bangkok | THAILAND | Street food

- 07:20


Chinatown, Bangkok, Thailand. China Town (Thanon Yaowarat ) kannten wir vorher nur aus dem Film Hangover 2. Nun waren wir selbst in Bangkok und hatten die Gelegenheit Chinatown selbst anzuschauen und vielleicht uns über das STREET FOOD herzumachen. Die Gelegenheit Chinatown, Bangkok zu unseren WELTREISE Erfahrungen hinzuzufügen. Also nahmen wir uns ein Tuk Tuk zum Chinatown. Dort erwartete uns eine Mutprobe für alle unsere Sinne und Wahrnehmungen.

Lauter schlechte Erfahrungen mit Tuk Tuk Fahrern aus Indien und Sri Lanka prägten uns und wir hofften, dass es hier anders sein würde. Aber dem war nicht so, denn auch hier in Thailand wurde man nicht ehrlich transportiert, sondern mit allen Mitteln versucht, Profit zu schlagen. Sei es auch durch Besichtigung eines Ladens, in dem der Fahrer ein Stempel bekommt, dass er Toutisten geworben hat. Teilweise sind die Menschen sehr hartnäckig und bestehen auf mehr Geld. Auch bis zum Betteln treiben es manche. Wir ließen uns aber nicht um die Nase herum führen und bestanden auf unseren zuvor verhandelten Betrag von 100 Baht. Er hatte keine Wahl, denn er wollte auch seine Brötchen verdienen. Mit krachendem Auspuff fuhren wir dann durch die quirlige und volle Stadt Bangkok nach Chinatown (Thanon Yaowarat).

Fasziniert stiegen wir aus dem Tuk Tuk, als wir in Chinatown, Bangkok ankamen und die großen Schilder in der Yaowarat Road sahen. Es war so wie man es aus dem Fernesehen kennt! Hinzu kamen bloß noch die Gerüche und die persönlichen Empfindungen und Gefühle die hinzukommon. Wir gingen los und schauten uns die Läden, das STREET FOOD und die Menschen hier an. Es gab soviel “Essbares”, was man noch nie im Leben probiert hatte, oder sogar gesehen hatte. Sehr vieles sah für uns aber auch sehr unapetitlich aus. Es gab sogar Schweine-Gesichter zu essen! Krabben, Krebse, Haifischfleisch und Flossen. Nüsse und getrocknete Früchte und Pilze und was auch immer. Alles aber sehr Fisch- und Fleischlastig, wie wir überall in Bangkok bis jetzt begegneten. Durch das Staunen und die totale Sinnesüberreizung kamen wir aber kaum in den Genuss vieles zu probieren. Wir gönnten uns hier bloß eine Jackfruit, thailändische Suppe und ein thailändisches Süßgebäck. Viele der Restaurants waren uns zu eckelig, weil wir immer noch unter einer Art Kulturschock litten und uns noch nicht an diese Begebenheiten gewöhnt hatten. Jedoch in eines trauten wir uns dann irgendwann rein und probierten thailändische Suppe mit einer Art Fischklöschen. Mir waren diese Dinger zu schleimisch und unapetitlich, aber solche asiatischen Süppchen mit einer ordentlichen Portion Schärfe waren doch ganz lecker.

Katja, Julia und Roman wollten unbedingt eine Thaimassage ausprobieren und liefen an einem günstigen Angebot vorbei. Das wollten sie sich nicht entgehen lassen, während ich eher an noch mehr Chinatown und dessen Märkte und STREET FOOD interessiert war und tiefer in das Marktgesehen eintauchte. Solange die drei sich von den Thaigirls die Knochen einrenken gelassen hatten, begnügte ich mich auf dem Markt in der Soi Yaowarat (Soi Itsaranuphap) Road. Mal wieder wußte ich nicht was ich zu erst filmen sollte, beziehungsweise wohin ich als erstes überhaupt schauen sollte. Super spannen und eine Bereicherung für unsere WELTREISE. Chinatown in Bangkok muss man gesehen und erlebt haben. Auch wenn mir, nachdem meine Freunde mit der Thaimassage fertig waren und wir zusammen weiter durch Chinatown zogen, auf dem Markt eine fette Ratte über den nackten Fuß lief, waren wir alle insgesamt positiv amüsiert und vieler Erfahrungen reicher. Aber irgendwann ist man vor Überreizung fast geplatz, denn es war einfach zu viel, zu laut, zu heiß, zu schräg, soviel kann ein Mensch nicht auf einmal speichern. Also nahmen wir ein Grab-Taxi, verließen Chinatown in Bangkok und fuhren zurück zur Unterkunft. Heute Abend hatten wir noch eine Sause in der Khaosan Road geplant, um der WELTREISE noch ein bißchen Würze zu verleihen.

Chinatown Bangkok THAILAND. trying the Street food in Chinatown, Bangkok on World travel.

WELTREISE VLOG 177

Für noch mehr Informationen und Details, schaut euch unser Video dazu an. Gebt uns einen Daumen hoch und schreibt uns doch ein Kommentar, wenn euch das Video gefallen hat! Teilt es mit euren Freunden und lasst euch inspirieren für eure eigene Reise! Habt ihr noch mehr Fragen, Ideen und Anregungen, so sind wir für euch da und beantworten jedes Kommentar. Auch per E-Mail dürft ihr uns gerne privat kontaktieren. Vielen Dank!

Dir wird auch folgendes gefallen!

0 Kommentare