FULL MOON PARTY auf Koh Phangan - Wie krass ist das denn bitte? www.WELTREISE.tv #193

- 07:46


Thailand hat so einige Partys zu bieten und diese ist wohl eine der bekanntesten und krassesten; die Full Moon Party auf Koh Phangan. Diese findet, wie der Name es schon sagt, in den Vollmondnächten statt, und Roman, Katja, Julia und ich (Arkadij) hatten das Glück so eine Vollmondnacht auf der Insel Koh Phangan in Thailand, erwischt zu haben. Klar wollten wir uns diese Gelegenheit, auf unserer WELTERSEISE, nicht entgehen lassen bei dieser großen und ultimativen Strandparty, am Strand von Haad Rin, mit dabei zu sein. Wie krass diese Feier in Thailand sein würde, hatten wir natürlich vorher nicht wissen können, und umso überraschender waren die bunten Neonmalereien, heißen Feuerspielchen und verrückten Menschen. Ein weiteres absolutes Highlight unserer WELTREISE.

FULL MOON PARTY auf Koh Phangan - Wie krass ist das denn bitte?

Eine Flasche Rum, einige Snacks und und natürlich ganz viel Bier. Damit begannen wir bereits am späten Nachmittag in unserem privaten Pool unseres Resort auf Koh Phangan. Ein bißchen vortrinken für die Full Moon Party am Strand von Haad Rin. Taxi war bereits geordert und würde uns um 20:00 Uhr abholen und uns an das andere Ende der Insel, dem Strand von Haad Rin, zur Fulll Moon Party bringen.

Nun war es soweit. Wir saßen im Taxi, wie üblich hinten in einer Ladefläche eines Pickup-Trucks, die typischen Touristenkutschen in Thailand und besonders auf Koh Phangan. Beim hochfahen auf die Berge sollte man aufpassen hinten nicht rauszufallen. Zusammen mit einem Schweizer, einem Kanadier, einer jungen Frau aus Laos und einer aus Irak, dazu unsere Russisch-Deutsch-Kasachisch-Mischung. Eine bunt-gewürfelte Truppe,  hatten wir viel auszutauschen und zu lachen während der Fahrt. Es ging bergauf und bergab, unser Bier mussten wir gut festhalten. Und die Strecke hat auch eine ganze Weile gedauert.

Aber wir kamen an und bereits zu Beginn, sah man schon bunte Stände, an denen man sich bemalen lassen konnte in Neonfarben. Der Schweizer Fabian und die Nanny aus Laos schloßen sich uns vier an und wir zogen nun zu sechst los durch die Full Monn Party. Wir besorgten uns als erstes einen Bucket; das ist ein Eimer den man sich mit verschiedenen alkoholischen Getränken und Softdrinks oder Säften zusammenstellen lassen konnte. Mit Strohhalmen und Eiswürfeln drin, teilten wir uns diesen ersten Drink und gingen den Eintritt bezahlen in höhe von 200 Baht, etwa 2,50 € pro Person, soviel wie auch etwa so ein typischer Bucket dort kostete.

Der Durchgang zwischen den Ständen führte zum Strand von Haad Rin, wo sich das ganze dann abspielte. Was erstmal nicht so voll aussah, wurde nach einiger Zeit zu einem kaum passierbaren Ort, voller betrunkener und tanzender Menschen. Wir ließen uns ebenfalls bemalen in leuchtenden Neonfarben und tanzen und tranken was das Zeug hält. Spaß hatte man hier auf jeden Fall, denn soviele Menschen aus der ganzen WELT kamen hier zusammen, aus dem gleichen Grund; eine der krassesten Partys in Thailand und der WELT mit zu erleben. Wir sahen die verrücktesten und besoffensten Gestalten, die wir je zu Gesicht bekamen.

Etwas weiter nach einiger Zeit stieg Rauch hoch bis zum Vollmond. Eine riesige Menschenmenge bildete einen großen Kreis und innen drin zündeten Einhemische einen Ring an, wo die Leute durchspringen konnten, wenn sie sich das zutrauen würden. Roman sprang dann durch den brennenden Reifen, das ließ er sich nicht entgehen. Es war wirklich krass zu sehen, dass das so einfach mit den feiernden und betrunkenden Gästen gemacht wurde. Hier in Thailand beziehungsweise in Asien ist alles möglich, auch einen Seispring-Aktion mit einem brennenden Seil, in Mitten der Menschenmenge! Ein dickes, brennendes Seil wurde dabei zu einer Riesen-Seilspring-Aktion, wo die Touristen scharenweise mit dem Feuer in Kontakt kamen, weil über das brennende Seil stolperten. Es gab viel zu lachen, auch wenn man manchmal dachte, ob das immer so gut gehen kann, wie jetzt gerade?! Verrückt aber war, was hier auf Koh Phangan, auf der Full Moon Party geboten wurde. Einhemische zeigten zwischendurch Kunstwerke mit brennenden Stäben und anderen Dingen, was sehr beeindruckend aussah. Sicher mussten, die Jungs das intensiv lernen, denn auch dort wurden Touristen in die Show integriert, die teilweise nicht wirklich nüchtern waren.

Es wurde immer voller und verrückter, wir konnten kaum noch durch die Menschenmassen durch gehen. Man verlor teilweise den Überblick, wo man war und schlengelte sich in irgendeine Richtung, um mal etwas Raum um sich zu haben. Die Musik wurde immer lauter und noch immer kamen mehr und mehr Menschen. Noch ein Bucket, ein Bier und etwas zu essen, wollten wir uns gönnen, bevor wir dann zurück in unserer Resort fahren würden, denn solangsam, hatte man genug von der krassen Full Moon Party auf Koh Phangan. Auf dem Rückweg durch die Menschenmassen, fiel auf, dass immer mehr betrunken auf dem Boden oder in rgendwelchen Ecken lagen und saßen. Wie es eben auf Partys so ist, nur noch etwas schlimmer. Der Strand war voll und wir auch! Zurück zum Taxistand. Dort fiel aber wieder auf, dass immer mehr und mehr Menschen kamen. Es war unglaublich. Gut dass wir zurück fuhren, denn was da noch alles passieren würde, das würde den Rahmen sprengen.

Die Full Moon Party auf Koh Phangan in Thailand. Eine der besten und krassesten Partys, die wir je erlebt hatten. Nicht nur auf unserer WELTREISE, sondern in unserem gesamten Leben.

FULL MOON PARTY auf Koh Phangan - Wie krass ist das denn bitte? www.WELTREISE.tv #193

WELTREISE VLOG 193

Für noch mehr Informationen und Details, schau dir das WELTREISE Video dazu an. Lass sehr gerne einen Daumen hoch und schreib ein nettes Kommentar, wenn dir das Video gefallen hat! Gerne darfst du es mit all deinen Freunden teilen. Lass dich von meiner WELTREISE inspirieren für deinen eigenen Urlaub oder deine eigene große WELTREISE! Hast du noch Fragen, Ideen und Anregungen, vielleicht auch Hilfe bei deiner eigenen großen WELTREISE, so ich gerne für dich da und beantworte jedes Kommentar und jede Nachricht. Auch per E-Mail darfst du mich gerne kontaktieren.

Dir wird auch folgendes gefallen!

0 Kommentare