Bye Bye SINGAPORE | Wohin reise ich nun?

- 16:51

WELTREISE durch Singapur
Heute hieß es wieder einmal Abschied nehmen. Bye Bye Singapore (Singapur)! Wohin reise ich nun? Wohin sollte meine WELTREISE mich als nächstes bringen? Viele Fragen stellen sich nun. Doch nicht mir, ja ich wußte es bereits, denn mein Flug war schon Tage vorher gebucht und ich stellte mich langsame darauf ein zu packen und mein Hotel in Singapur zu verlassen. Doch wie komme ich nun vom Zentrum Singapurs zum berühmten Flughafen Changi? Der Changi Airport soll einer der größten und schönsten Flughäfen weltweit sein. Ich war sehr gespannt darauf, auf meiner großen WELTREISE, auch selbst mal hier gewesen zu sein. Doch mein Flug ging es kurz nach Mitternacht und ich hatte den ganzen Tag Zeit. Nachdem ich nun das Little India von Singapur erkundet hatte, blieb mir immer noch jede Menge Zeit, um mein Rucksack zu packen und mir eine Transportmöglichkeit zu finden. Bus, Metro oder Taxi? Oder bin ich, so verrückt wie ich bin, vielleicht wirklich zu Fuß dorthin gegangen?

Bye Bye SINGAPORE | Wohin reise ich nun?

Ja wie schon bereits erwähnt, blieb mir hier in Singapur ein letzter Tag, bevor mich das Flugzeug in ein nächstes Reiseland befördern würde. Gut, dass mir wirklich fast der ganze Tag noch blieb, denn der Flug startete erst kurz nach Mitternacht. Gut, weil ich mir so eine Unterkunft sparen konnte und eben noch ein gutes Stück Singapur erkunden konnte. Meine Sachen waren dann letzendlich auch gepackt und ich ging zum Check-Out und verließ das Hotel in Singapur. Ein schäbiges Hotelzimmer ohne Fenster, dafür reichlich Schimmel. Für etwa 50 € die Nacht, würde ich sogar in Europa mehr Luxus bekommen. Aber jammern mag ich nicht und deshalb, pure Freude über das Verlassen dieser Räumlichkeiten und pure Vorfreude auf das was mich nun als nächstes erwarten würde auf meiner WELTREISE.


www.WELTREISE.tv Vlog #232

Ich verglich Buspläne und die Fahrpläne der U-Bahn-Stationen, sowie die Preise von Taxi-Unternehmen. Letztere konnte ich auf jeden Fall schnell ausschließen. Am schnellsten überblickte ich den Fahrplan an einer U-Bahn-Haltestelle und entschied mich damit zu fahren. Jedoch nicht von hier direkt, nein, erst kilometerweit entfernt von der MacPherson U-Bahn-Haltestelle (Haltestellennummer: CC10/DT26). Von dort aus müsste ich nur einmal umsteigen und viel weniger zahlen. Doch bis dahin musste ich erst einmal kommen und das machte ich wie des Öffteren zufuß. Ich wollte nicht nur Geld sparen, sondern eher Ecken von Singapur sehen, die vielleicht kaum ein Tourist oder Reisender je betreten hatte und machte mich auf den Weg zu Fuß durch Singapurs Stadtteile und Wohnorte.

U-Bahn Fahrplan in Singapur www.WELTREISE.tv
U-Bahn Fahrplan in Singapur.
U-Bahn Ticket in Singapur www.WELTREISE.tv
U-Bahn Ticket in Singapur.
Auf meinem Weg zur MacPherson U-Bahn-Station, die so weit wie möglich entfernt sein sollte, um meine Zeit zu überbrücken und mehr zu sehen, entdeckte ich das echte Leben in Singapur. Das Leben abseits der Hotspots und Touristenfänger. Wohnanlagen und kleine Märkte, sowie Parks, in den Menschen sportlich aktiv waren und Kinder sich vergnügten. Alles Dinge, die wenige Touristen wirklich sehen, weil sie sich meistens nur dort rumtreiben, wo sie sich rumteiben sollen. Klar bin ebenfalls einer davon, doch ich schaue mir auch gerne Dinge hinter den Kulissen an, sowie heute, weil es auch sehr gut in mein Tagesplan passte. Mich interessiert ein Land als Ganzen mehr, als nur die Touristenstraße, wo man mir haufenweise Plastikschrott und überteuertes Essen andrehen will. Ja wirklich schön waren die Wohnanlagen, die ich zu Gesicht bekam, alles wie immer sehr sauber hier und sehr sortiert. Man kann sich überall wunderbar orientieren, Beschilderung für jede Bewegung ist überall angebracht. Typisch für Singapur ist eben die totale Beschilderung mit masslos vielen Regeln. Teilweise sehr lustige und für uns Europäer nicht wirklich sinnvolle. Aber super interessant und erlebnisreich. Ich lief erstmal am Kallang River in der Ortschaft Kallang entlang und schaute mir die Stadt an. Irgendwann begegnete ich sogar einem Tempel am Kanal. Chwee Kang Beo Association ist der Name dieser chinesischen tempelanlage, die gerade noch recht nach einer Baustelle aussah. Aber wirklich schön und überraschend, denn ich habe heute mit nichts derartigem mehr gerechnet. Zufuß laufen lohnt sich immer!

Arkadij auf WELTREISE in Singapur!
Kilometerweit zufuß durch Singapur.
Tempel in Singapur www.WELTREISE.tv
Tempel am Kallang River entdeckt.
Verrückteste Regeln in Singapur
Schilder und Regeln ohne Ende...
Auch das Wetter passte mir heute sehr gut, denn den Rucksack zu schleppen, war unter einer Wolkendecke viel angenehmer als bei brennender Hitze, bei der das Teil an meinem Rücken kleben würde. Und so legte ich viele viele Kilometer zurück, bis ich an der MacPherson U-Bahn-Station in der Ortschaft Geylang ankam, von der ich glaubte, dass ich von da an zum Flughafen Changi fahren konnte. Die Fahrt kostete mich 2,30 Singapore Dollar (umgerechnet etwa 1,41 €). Einmal musste ich umsteigen an der Expo U-Bahn-Haltestelle (Haltestellennummer: CG1/DT35), einem Direkttransport zum Flughafen. Im Großen und Ganzen war sehr sehr simpel und angenehm mit der U-Bahn durch Singapur zu fahren.

Mac Pherson Station in Singapore
Mac Pherson U-Bahn-Haltestelle.
Dann kam ich endlich an am Flughafen Changi und ich war überwältigt, was das für ein wunderschöner Flughafen das wirklich war. Die U-Bahn-Haltestelle dort nennt sich ebenfalls
Changi Airport und besitzt die Haltestellennummer CG2. Die Architekten, die diesen Flugahfen entworfen haben, haben hier wohl alles gegeben, was in ihrer Macht stand, um so ein Überwältigendes Bauwerk zu schaffen. Überall waren Kunstwerke anzutreffen und einem penible Sauberkeit und Ordnung, wie sie im Bilderbuche steht! Totale Begeisterung machte sich in mir breit, auch weil man dort auf einem riesen Bildschirm die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 verfolgen konnte und damit die Wartezeit verschönern. Ich holte mir einen Kaffee bei McDonalds (1,23 € oder 2 S$) und schaute mir die Weltmeisterschaft an bevor ich dann zum Check-In ging. Passender konnte es für mich heute gar nicht laufen. Der Flug kostete mich ganze 333,12 €, die natürlich bereits bezahlt waren und ich trat nun meinen Flug an. Ob dieser Betrag nun viel oder wenig war, wird wohl daran liegen, wohin ich fliegen würde. Doch das erfährst du in meiner nächsten Folge von WELTREISE.tv.

Praktisch für deine WELTREISE:




Airport Changi Singapore Terminal 3
Airport Changi Singapore Terminal 3.
WELTREISE KOSTEN HEUTE:

  • 6 indische Snacks: 4,90 S$ | 3,00 €
  • 5 indische Snacks: 4,70 S$ | 2,88 €
  • Metro zum Airport: 2,30 S$ | 1,41 €
  • McDonalds Kaffee + Burger: 2,76 S$ | 1,74 €
  • Wasser 0,5 Liter: 2,00 S$ | 1,23 €
  • Kaffee bei McDonalds: 2,00 S$ | 1,23 €
  • Einkauf am Flughafen: 33,90 S$ | 22,05 €
  • Flug: 528,99 S$ | 333,12 €
  • Gesamt: 643,88 S$ | 404,88 €
SINGAPUR-KOSTEN BIS HEUTE:
225,83 €
WELTREISE-KOSTEN GESAMT:
wird errechnet...


HEUTIGE UNTERKUNFT:

Keine (im Flugzeug geschlafen)

Jetzt SUPERGÜNSTIG buchen bei:

HIER WAR ICH HEUTE:



Für noch mehr Informationen und Details, schau dir das WELTREISE Video dazu an. Lass sehr gerne einen Daumen hoch und schreib ein nettes Kommentar, wenn dir das Video gefallen hat! Gerne darfst du es mit all deinen Freunden teilen. Lass dich von meiner WELTREISE inspirieren für deinen eigenen Urlaub oder deine eigene große WELTREISE! Hast du noch Fragen, Ideen und Anregungen, vielleicht auch Hilfe nötig bei deiner eigenen großen WELTREISE, so bin ich gerne für dich da und beantworte jedes Kommentar und jede Nachricht. Auch per E-Mail darfst du mich gerne kontaktieren.

Sieh dir gleich an welche Länder ich noch bereiste habe ➤➤➤

Fotos und Bilder © Arkadij Schell  



So wirst du selbst zum
REISEFOTOGRAFEN

Dir wird auch folgendes gefallen!

0 Kommentare